Linotype Zeilensetzmaschine Mod. 16, Baujahr 1972

Linotype, Monotype, Zeilensetzmaschine, Zeilensatz, Maschinensatz, Buchdruck, Letterpress, Handsatz
Zeilensetzmaschine Linotype Mod. 16 von 1972 | Foto: Aileen Kapitza

Die hier vorgestellte Linotype von 1972 ist eine Zeilensetzmaschine mit Texteingabe über einen Taster. Konkret handelt es sich um das Modell 16 mit vier Magazinen, ein sogenannter 4-Decker. Das Besondere an ihr ist, dass sie bis 18 Punkt Schriftgröße setzen und gießen kann.

Diese Schönheit wohnt in der Berliner Offizin der Lettertypen, wird aber auch nur noch zu besonderen Anlässen angeheizt, da gleich daneben ein moderner Plattenbelichter und -entwickler für Fotopolymerplatten steht.

Der Faszination dieser Maschine/n tut das freilich keinen Abbruch. Die Komplexität und Genialität der Konstruktion ist einfach großartig – auch wenn wir gar nicht erst versuchen wollen zu verstehen, wie sie im Detail funktionieren!

Stehsatz aus Linotype-Zeilen | Foto: Aileen Kapitza
Heizungssteuerung der Linotype Mod. 16 | Foto: Aileen Kapitza
Linotype-Tastatur | Foto: Aileen Kapitza
Maschinensatz, Bleisatz, Setzmaschine, Linotype, Buchdruck, Letterpress
Detail einer Linotype Mod. 16 | Foto: Aileen Kapitza

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up